Fotograf: Nico Schimmelpfennig

27.08.2022: "Nacht der Schlösser" - Literatur trifft 1000 Jahre Schlossgeschichte

Literatur trifft 1000 Jahre Schlossgeschichte

An diesem Abend gibt es die einmalige Gelegenheit auf Schloss Rochlitz etwas ganz Besonderes zu erleben. Im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes der "Nacht der Schlösser" können Sie bei einem geführten Rundgang durch das Schloss nicht nur Wissenswertes zum Haus selber erfahren. Sie werden während des Rundgangs auf verschiedene Autoren der Region treffen, welche an passender Stelle aus ihren Büchern im Schloss vorlesen werden. Journalist Ronny Ritze erwartet Sie im Gefängnis, Jaqueline Sterzik treffen Sie in der Hauptmannstube, lyrisch wird es in der Fürstenstube mit Fenja Härtel und amüsant im Tafelsaal mit Lena Krimmel. Freuen können Sie sich auf ein erlebnisreichen, emotionalen und einfach schönen Sommerabend, wo Ihnen zum Ausklang ein Gläschen Wein im Schlosshof gereicht wird und die Möglichkeit besteht, mit den Autor*innen ins Gespräch zu kommen bzw. ein signiertes Buch zu erwerben. Mit dabei sind:

  • Der Journalist Ronny Ritze
  • Die Schriftstellerin Jaqueline Sterzik
  • Die Schauspielerin Lena Krimmel
  • Die Lyrikerin Fenja Härtel

Die Autoren ...

Journalist Ronny Ritze

Foto: Ronny Ritze Fotograf: Mierzynska Sylwia

Ronny Ritze führt Schreibwerkstätten mit Strafgefangenen, Schülern und Schulabbrechern durch. Sein aktuelles Buch „TextTäter.Therapie oder Tod“ beleuchtet die Funktion des Schreibens in Zwangskontexten und ist der Versuch einer Auseinandersetzung mit dringenden gesellschaftlichen Fragen rund um die Themen Bildung, Strafe und Prävention. Die enthaltenen Texte gewähren Einblick in die Lebenswelten von Straftätern vor und während der Inhaftierung und regen zum Disput an: Wie muss Strafe gestaltet werden, um wirksam zu sein? 

Auszug:

Ich spüre, dass ich noch lebe. Ich kann mich äußern, wenn mir niemand mehr zuhören will. Ich kann planen, träumen, mich erinnern und ein anderer sein. So in etwa. Funktionieren kann das alles nur mit eisernem Willen. Ich muss für das Papier arbeiten, kann wegen des Lärmpegels nur nachts schreiben und muss ständig Kontrollen fürchten.

Kenny Berger, inhaftiert seit 1977

Schriftstellerin Jacqueline Sterzik

Foto: Jacqueline Sterzik

Jacqueline Sterzik wurde 1974 in Leipzig geboren und bereits mit elf Jahren beschloss sie, Schriftstellerin zu werden. Ein Deutschaufsatz zum Thema "Mein schönstes Ferienerlebnis" zeigte ihr auf, dass Geschriebenes Erinnerungen immer wieder erlebbar machen kann. In den 90er Jahren studierte sie Soziologie und Journalistik in Leipzig. Im Jahr 2007 war es dann soweit. Ihr literarisches Debüt "Mokka mit Sahne. Ein Geschichtenmosaik" erschien beim FHL Verlag Leipzig. Lesen wird Jacqueline Sterzik vorrangig aus ihrem aktuellen Roman "Depeche Mode, ACTION-Haarspray und Westpaket", welcher in einer fiktiven Kleinstadt im Bezirk Gera von 1986 bis zur Wiedervereinigung 1990 spielt. Des Weiteren wird sie ebenfalls kurze Sequenzen aus ihren beiden früheren Romanen "Unerreichbar nah" von 2009 und "Helenes Vermächtnis" aus dem Jahr 2019 vorlesen. 
Seit zwei Jahren lebt Jacqueline Sterzik mit ihrer Familie in Rochlitz.

Schauspielerin Lena Krimmel

Foto: Lena Krimmel

Lena Krimmel ist freischaffende Schauspielerin für Bühne, Film und Fernsehen. Nach ihrem Studium an der Hochschule des Saarlandes für Musik und Theater war sie u.a. am Städtebundtheater Hof, an der Landesbühne Hannover und dem Saarbrücker Staatstheater engagiert. Außerdem stand sie für den Kinofilm "Luther", "Die kleine Hexe" und einen Saarbrücker "Tatort" vor der Kamera. Seit 2013 ist sie als Dozentin und Seminarleiterin tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Rochlitz.

Lyrikerin Fenja Härtel

Foto: Fenja Härtel

Fenja Härtel ist im Mai 2001 in Mittweida geboren. Sie schreibt seitdem sie schreiben kann. Ihre Deutschlehrerin in der Mittelschule hat ihr damals geholfen, ihre Werke bei Rezitatoren Wettbewerben (z.b. im Schloß Wildeck in Zschopau) an die Öffentlichkeit zu bringen. Sie schreibt seither vorrangig Lyrik, aber auch Texte; dabei thematisiert sie vor allem, was in uns vorgeht und wie wir Menschen auf Menschen wirken, ebenso geht sie der Frage nach, warum wir überhaupt da sind.

Veröffentlichungen:

Teilnahme an Lyrikwettbewerben und deren Buchveröffentlichungen der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte im Jahr (2020) und der Frankfurter Bibliothek (2021), sowie eine Platzierung im ,,Stachelheft" von Hans - Peter - Kraus (2022).
Weitere Veröffentlichungen: voraussichtlich erscheint im Jahr 2023 eine eigene Lyrik Werksammlung ,,Und Gott sagte: Mensch sollst du sein"

Ausschnitt:

SCHÜRFWUNDEN KNOCHENTIEF;
Sie lodern, eitern, stechen, reißen,
brodeln, beißen, bluten breit, sie
feuern, kratzen, klaffen, keifen,
fletschend, täubend, blechern schneidend,
im Flug begreifend wünschte ich's.
__________________________________________
Ich wünschte, du wärst keine.

Alles Wichtige ...

"Nacht der Schlösser" - Literatur trifft 1000 Jahre Schlossgeschichte

Rundgang mit Führung und Lesungen

  • Samstag, 27.08.2022 | Tickets hier online buchen
  • Beginn 18:00 Uhr an der Museumskasse
  • Dauer ca. 2 Stunden
  • Teilnehmergebühr: Erwachsene 13,50 EUR | ermäßigt 11,00 EUR inkl. einem Becher Wein 

Wir bitten um Voranmeldung! 

Gern können Sie mit dem Ticket für den Rundgang auch das Schloss vor der Führung noch individuell besichtigen. Hierfür wird kein Extra-Tagesticket benötigt.

Kontakt Schloss Rochlitz

Sörnziger Weg 1
09306 Rochlitz

03737 - 492310

"Nacht der Schlösser"

Bereits zum 22. Mal haben die Einwohner und Besucher der Tourismusregion Zwickau und der Nachbarregionen die einzigartige Möglichkeit in der beliebten Nacht der Schlösser die Burg- und Schlosskulissen in einem Lichterspektakel mit vielseitigem Rahmenprogramm zu besuchen.
8 Schlösser, die unterschiedlicher nicht sein könnten, laden am 27. August 2022 zu Zeitreisen und lauen Sommerabenden ein, um das prunkvolle Leben von einst nacherleben zu können.

Ob Märchen-, Tapetenschloss oder Ritterburg - mit Konzerten in der Sommernacht, Reisereportagen, Schlossführungen oder Abendwanderungen, in der Nacht der Schlösser kann man aufregende neue Eindrücke erleben oder einen beschwingten Sommerabend genießen. So lässt es sich im Lieblingsschloss oder der Lieblingsburg verweilen oder auch eine ganz persönliche Schlössertour zusammenstellen.